NL FR EN DE
wandelen-foto.jpg

Monument der Gesneuvelden

Der Gedenkstein für die getöteten Soldaten von Poperinge wurde bereits 1926 gegründet. Er wurde an der Stelle des stark beschädigten Cafés "à la maison de ville" errichtet, das bis 1781 als Rathaus diente. Die Statue ist eine Repräsentation eines triumphierenden Soldaten, der die Flagge seiner Heimat erhebt. Die Darstellung des Soldaten als Held wird durch zwei Personen verstärkt, einen Mann und eine Frau, die sich auf einer niedrigeren Basis befinden und ihm einen Kranz anbieten. Die Namen der getöteten belgischen Soldaten sind auf drei Flächen des Denkmalsockels in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.

Mehr Informationen

Kunst & Monumente
Parkplatz
Zugänglich für Behinderten
Poperinge